Industrielacke in Einklang mit der Umwelt

Die VOC Lösemittelverordnung, die inzwischen in Kraft getreten ist, fordert von der Industrie, Lösemittelemissionen in eingesetzten Verdünnungen und Lacken spürbar zu reduzieren.

Mit einer innovativen Produktentwicklung hat Teknos lange vor Inkrafttreten der Lösemittelverordnung dafür gesorgt, einer der wenigen Lackhersteller zu sein, die zu allen verwendeten Produkten umweltfreundlichen Alternativen anzubieten in der Lage sind.

Die komplett lösemittelfreien Pulverlacke, nahezu lösemittelfreie Ein- und Zweikomponenten Wasserlacke, sowie Zweikomponentenbeschichtungen mit höchsten Festkörpergehalten sind Resultate modernster Technologien. Diese werden durch neueste Generationen von festkörperreichen Einkomponentensystemen wirkungsvoll ergänzt. Alle Produkte sind schnelltrocknend und liefern einen bedeutenden Beitrag zur Abkürzung von Prozess- und Durchlaufzeiten.

Das folgende Beispiel zeigt einen guten Vergleich, wie sich VOC-Emissionen mit herkömmlichen und modernen Produkten entwickeln können.

Die VOC-Anteile sind jeweils per lackierter Fläche (1 m²) bei definierten Trockenfilmdicken ermittelt:

Beschichtungssystem K 18 c (EP 200/3, lösemittelbasiertes Epoxisystem von Teknos)

Teknoplast Primer 3 80 µm
Teknoplast Primer 3 60 µm
Tekonoplast 50/90 60 µm

Trockenfilm gesamt 200 µm
VOC-Gehalt 170 g/m²


Beschichtungssystem K 16 c ( EP 200/3, wasserbasiertes Epoxisystem von Teknos)

Teknopox Aqua Primer 3 80 µm
Teknopox Aqua Primer 3 80 µm
Teknopox Aqua 350/390 40 µm

Trockenfilm gesamt 200 µm
VOC-Gehalt 9,6 g/m²

Alle Teknos Produktdatenblätter machen sowohl Angaben zum VOC-Gehalt, als auch zu den Festkörperanteilen. So sind unsere Kunden jeder Zeit in der Lage, entsprechende Nachweise gegenüber den Behörden zu führen.

Außerdem können wir im Einzelfall eine VOC-Bilanz für unsere Kunden erstellen und Reduzierungspläne und Zielemissionen ermitteln.

Darüber hinaus gibt unsere VOC-Broschüre dem industriellen Anwender wichtige Hilfestellungen über produktspezifische Emissionen und Kalkulationsbeispiele für ihren richtigen Umgang.

Für weitergehende Informationen: Tel. + 49 661 108-0